Freitag, Dezember 03, 2021
Follow Us
Kurzmeldung

Durch einen konsequenten Aufbau von Know-how und Ressourcen erreichte Axians ICT Austria den Status »Fortinet Advanced Partner«.

Kurzmeldung

Das Baubarometer der Info-Techno Baudatenbank zeigt weiter steil nach oben. Mehr als die Hälfte der befragten 680 Unternehmen aus dem Bauhaupt- und Baunebengewerbe, Planer*innen und Architekt*innen (58,7 %) schätzen die Gesamtentwicklung in den nächsten zwölf Monaten positiv ein.

Zu Jahresmitte 2020 waren es nur knapp 38 %, im April letzten Jahres, mitten in der Coronakrise, sogar nur 27,4 %. Von einer unveränderten Entwicklung gehen aktuell 23,7 % aus. Und nur 17,5 % rechnen mit Rückgängen.

Der wachsende Optimismus drückt sich auch in der aktuellen Geschäftslage im Vergleich zum Jahresbeginn aus.
Denn 48 % sprechen von einer besseren Geschäftslage, nur 14 % von einer schlechteren. Dass noch nicht alles wieder im Reinen ist, zeigt die mit 37,9 % doch relativ hohe Zahl jener, die die Lage im Vergleich zum Jänner dieses Jahres unverändert beurteilen.

Kurzmeldung

Der IT-Dienstleister techbold übernimmt weitere fünf heimische IT-Dienstleister. Die techbold Gruppe verfügt damit nun über 110 Mitarbeiter und neue Standorte im Burgenland und in Oberösterreich. Die vor wenigen Wochen abgeschlossene Aktien-Eigenemission in der Höhe von 1,9 Mio. Euro hat dafür den Weg geebnet. techbold hat rund 5 Mio. Euro in die Übernahmen des heurigen Jahres investiert.

Mit der vollständigen Übernahme der Semizen-Gruppe ist techbold im Oktober ein großer Schritt gelungen. Die Unternehmensgruppe besteht aus der Semizen GmbH aus Wien, der niederösterreichischen IS-IT-ON GmbH und der ProDat IT Solutions GmbH aus Pucking bei Linz. Mit 25-jähriger Erfahrung am Markt gehört die Semizen-Gruppe zu den am besten etablierten und erfolgreichsten IT-Dienstleistern im Land. Ihre beiden Gründer und bisherigen Geschäftsführer Florian Wolf und Christoph Hüpfel haben ein erfolgreiches und profitables Unternehmen aufgebaut. Ihr Fokus liegt dabei vor allem auf höchster Servicequalität, garantiert durch ein einmaliges Team an erfahrenen Technikern und den damit verbundenen langjährigen Kundenbeziehungen, die oftmals schon über 20 Jahre andauern.

Zusätzlich zur Übernahme der Semizen-Gruppe werden Gespräche mit einem weiteren oberösterreichischen IT-Dienstleister geführt. In Pucking bei Linz soll damit zukünftig ein neues IT-Kompetenzcenter mit 15 Technikern für die IT-Betreuung von KMU in Oberösterreich entstehen. Des Weiteren wurde bereits im August dieses Jahres das Unternehmen PAN-IT im Burgenland samt vollständigem Team übernommen und zusätzlich aufgestockt. Der neue techbold Standort im Technologiezentrum Mittelburgenland Neutal wurde bereits im September eröffnet.

Damian Izdebski, Gründer und CEO von techbold, ist sichtlich begeistert und erklärt die zukünftige Unternehmensausrichtung: „Nach dem Start im Jahr 2015 in Wien möchten wir sukzessive in ganz Österreich präsent sein. Die IT-Anlagen unserer Kunden werden zentral aus Wien mit geballter technischer Kompetenz überwacht und betreut. Aus unserem Headquarter übernehmen wir die Verantwortung für den kompletten Betrieb der IT-Infrastruktur und der IT-Sicherheit von über 500 Geschäftskunden. Lokal in unseren Niederlassungen betreuen sowohl Vertriebsmitarbeiter als auch IT-Techniker unsere Kunden auf Augenhöhe und können im Bedarfsfall auch rasch beim Kunden vor Ort sein.“

Kurzmeldung

Die österreichischen Immobiliensachverständigen haben ein gemeinsames Positionspapier zur Berücksichtigung von ESG (Environmental, Social und Governance) in der Immobilienbewertung herausgegeben.
Sie sind überzeugt, dass ESG-Faktoren künftig eine wichtige Rolle bei der Immobilienbewertung spielen und am Markt sowohl Nachfrage als auch Preise maßgeblich beeinflussen werden.

 

Kurzmeldung

Der Business-Intelligence-Anbieter SAS und das deutsche Beratungs- und IT-Unternehmen msg bauen ihre langjährige Zusammenarbeit für Finanzinstitute um den Bereich Geldwäscheprävention (AML) und "Know Your Customer (KYC)" weiter aus. Ziel der Partnerschaft ist es, insbesondere nun auch für mittelgroße und kleine Finanzinstitute eine speziell für dieses Segment ausgerichtete AML-Lösung anbieten zu können.

Damit erhalten Kunden im Financial-Service-Bereich leistungsstarke Software sowie umfassende Beratung für die Optimierung und Weiterentwicklung ihrer AML-Strategie innerhalb und außerhalb der EU. Die SAS-Lösung erlaubt optional eine einfache Anbindung einer KI-gestützten Analyse der Transaktionsdaten und verkörpert so die nächste Generation der Financial Crime Analytics. Der Kunde hat zudem die Wahl und kann sich für On-Premise oder für einen Cloud-basierten Ansatz entscheiden.

Frank Schlottmann, Mitglied des Vorstands bei msg: „Wir freuen uns auf den Ausbau der Zusammenarbeit mit SAS. Damit werten wir AML-Angebote im Interesse unserer Kunden auf und machen die IT- und Geschäftsstrategien unserer Kunden zukunftssicher.“

„Die Expertise von msg hat uns überzeugt. Zusammen mit unserer Technologie entsteht hier eine einmalige Kombination für unsere Kunden im Finanzsektor. Den Enterprise-Bereich adressieren wir seit vielen Jahren. Im Rahmen der neuen Partnerschaft bauen wir nun eine Ready-to-use-Lösung, von der auch die kleineren und mittleren Finanzinstitute profitieren“, so Kai Fahlenbock, Mitglied der Geschäftsleitung bei SAS DACH.

Log in or Sign up