Freitag, Dezember 03, 2021
Follow Us

AIT und Ericsson Austria verständigten sich auf eine Zusammenarbeit zur Erforschung der neuen Generation von Mobilfunknetzen.

Am AIT wurde dazu im Center for Digital Safety & Security ein international ausgerichteter Forschungsschwerpunkt rund um die Forschungsgruppe des AIT Principal Scientist Thomas Zemen etabliert. Ziel ist dabei die Entwicklung neuer Funktechnologien für sichere, zuverlässige und energieeffiziente funkbasierte Kommunikationssysteme – für modernste Industrieanwendungen, neue Mobilitätskonzepte und einen effizienten öffentlichen Verkehr, sowie für neue Anwendungen im Smart City Kontext und für den Bereich kritischer Infrastrukturen.

Ericsson Austria CEO Alexander Sysoev sieht die kommende Zusammenarbeit mit dem AIT „als perfekte Ergänzung zu den Ambitionen des Unternehmens, die österreichische Gesellschaft mit Mobilfunknetzen der neuen Generation und darüber hinaus zu unterstützen. Die hohe Technologiebeherrschung und die Sensibilität des Partners für relevante Zukunftsthemen werden uns dabei unterstützten, eine Kommunikationsplattform zu verwirklichen, die durch Mobilfunknetze der neuen Generation ermöglicht wird und durch allgegenwärtige intelligente Kommunikation den größtmöglichen Beitrag zu einer effizienten, menschenfreundlichen und nachhaltigen Gesellschaft leistet“.

Log in or Sign up