PRESS_OTIS-ELEVATOR-GEN360-Lyon-131_COPYRIGHT-Otis--Arnaud-Fvrier
Stellen Sie sich eine Mobilitätslösung vor, die Sie einfach mit Ihrem Smartphone rufen können, die Sie über ein Display mit Wetterinformationen versorgt, Ihnen ein einzigartiges Sound-Erlebnis bietet und durch Eleganz und klare Linien besticht. Dank Vernetzung ist es zudem möglich, Störungen im Vorfeld zu erkennen und zu beheben und bei Bedarf aus der Ferne einzugreifen. Woran denken Sie jetzt? An ein neues Automodell? Tatsächlich stehen diese Merkmale für die neueste Generation von Aufzügen, den Gen360 von Otis.

„Stellen Sie sich den Gen360 wie eine rundum vernetzte Mobilitätsplattform im schicken Lounge-Design vor, die Zuverlässigkeit und Konnektivität bietet", erklärt Javier Martinez de la Riva, Direktor für Sales & Marketing von Otis EMEA. „Aufzüge sind wie die Visitenkarte eines Gebäudes. Ein einzigartiges Fahrerlebnis trägt dazu bei, dass ein Gebäude in Erinnerung bleibt."

Der neue Gen360 verwandelt die Kabine eines Aufzugs in einen Raum der Interaktion für ein vernetztes, angenehmes und unterhaltsames Fahrerlebnis. Mithilfe der eCall App können Fahrgäste den Aufzug einfach und kontaktlos per Smartphone rufen, sodass der Aufzug bereitsteht, sobald er benötigt wird. Dies ist ein weiteres Beispiel, wie smarte Technologien Fahrgästen im Alltag Erleichterung und Komfort bringen und zugleich einen spürbaren Mehrwert für Gebäude schaffen.

Javier Martinez de la Riva betont: „Der Gen360 steht für ein neues Performance-Level im Bereich der vertikalen Mobilität. Dank der IoT-Plattform Otis ONE können Störungen im Vorfeld erkannt und behoben werden." Dies ist insbesondere für Immobilienverwaltungen von Vorteil, die Wert auf Zuverlässigkeit legen. Für sie wird auf diese Weise eines der wichtigsten Kriterien erfüllt: die Erhöhung der Anlagenverfügbarkeit.

Die Überwachung und Analyse während des Betriebs ermöglicht die Erfassung von Echtzeitinformationen zum Status der Aufzugsanlage. Die Daten werden in der Cloud verarbeitet, ausgewertet und dienen anschließend als Grundlage für konkrete Maßnahmen. Im Falle einer Störung können Aufzugsexperten mithilfe der Kameras am Fahrkorb sowie im Schacht aus der Ferne auf die Anlage zugreifen, um eine schnelle Diagnose zu erstellen. In bestimmten Fällen sind sie in der Lage, Störungen zu beseitigen, bevor es zu einer Betriebsunterbrechung kommt. „Auf diese Weise lässt sich die Verfügbarkeit der Anlage erhöhen. Sollte dennoch ein Besuch vor Ort durch einen Servicetechniker notwendig sein, ist dieser bereits bestens informiert und ausgerüstet. Das ist nicht nur praktisch, sondern erhöht auch die Sicherheit", erklärt Roman Teichert, Direktor EHS & Field Operations von Otis EMEA. Für Fahrgäste, Immobilienverwalter und -eigentümer ist dies gleichermaßen von großem Vorteil.

Der gesamte Lebenszyklus des Aufzugs ist nun digital festgehalten. „Otis bietet eine Vielzahl von praktischen Tools. Von der technischen Zeichnung über die Auftragsverfolgung bis hin zur Überwachung der Anlage, aber auch den Datentransfer zu anderen Systemen im Gebäude betreffend. Sie unterstützen die Installation und den Service von Aufzügen, vom Anfang bis zum Ende", fasst Javier Martinez de la Riva zusammen.

Die Unterstützung und Vereinfachung von Wartungs- und Servicetätigkeiten macht in Kombination mit einem herausragenden und unvergleichlichen Fahrerlebnis den Aufzug für jedes Gebäude zu etwas Besonderem. Für Eigentümer und Verwalter von Immobilien öffnen sich neue Möglichkeiten, den Wert ihrer Gebäude zu steigern und Menschen ein einzigartiges und neues Erlebnis zu bieten.